Über uns

Wer wir sind

In der Regionalgruppe Osnabrück sind Wissenschaftler*innen und Masterstudent*innen aus Osnabrück und Umgebung aktiv, die sich von der Stellungnahme des 12. März 2019 inspirieren ließen. Die Stellungnahme verdeutlicht, dass das Anliegen der Fridays For Future-Bewegung berechtigt ist. Sie wurde von Wissenschaftler:innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verfasst und von mehr als 26.800 Wissenschaftler*innen unterzeichnet.


Gruppenfoto mit 10 Scientists for Future aus Osnabrück.
Herbstfest im September 2021

Wir sind ein unabhängiger, überparteilicher  Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen, die sich für den Schutz des Klimas und der Biologischen Vielfalt einsetzen. Wir beraten die Fridays for Future und andere Initiativen, die sich für den Klimaschutz in und um Osnabrück einsetzen. Außerdem informieren wir interessierte Bürger*innen über die Herausforderungen des Klimawandels und des Biodiversitätsrückgangs sowie über Möglichkeiten, dem nicht-nachhaltigen Umgang mit unserer Erde und ihren Ressourcen entgegenzuwirken.

Dafür organisieren wir unsere Vortragsreihe, Infotische im Rahmen von Aktionstagen und Projektwochen, Führungen (z.B. durch die Osnabrücker Grünen Finger) sowie Ausstellungen und Aktionen in Kooperation mit verschiedenen Partnerorganisationen (s.u.). Unterstützer*innen sind hier jederzeit willkommen ebenso wie in unseren Arbeitsgruppen.

Folgende Arbeitsgruppen sind momentan aktiv:

Infostände

Ein Pavillon mit Tischen an der Seite zwei Stellwände mit S4F Logo und einigen Sketchnotes zum Klimawandel.  Annette Hohenberger erklärt während des globalen Klimastreiks einer interessierten Bürgerin eine Sketchnote zum Klimawandel.
Scientists for Future Infostand auf dem Williy-Brandt-Platz während des globalen Klimastreiks im September 2021. Viele Menschen am Pavillon und vor den Schautafeln.Drei Wissenschafterinnen unter dem Dach des grünen Pavillons von Scientists for Future. Warming stripes S4F Schriftzug und Logo an der Kante der Plane angebracht. 2 Tische mit Infomaterial. Links ein Teil einer Posterstellwand. Strahlend blauer Himmel.
Einige unserer Infostände, hier am 17.7.2021 (Aktionswoche „So geht Zukunft“), 25.9.2021 und 25.3.2022 (globale Aktionstage)

Wildpflanzenansaat Raiffeisenplatz, Osnabrück

Als Scientists for Future setzen wir uns nicht nur für den Klimaschutz sondern auch für die Erhaltung und Förderung der Biodiversität ein. Nicht zuletzt liegt uns auch die Klimaresilienz unserer Stadt am Herzen (Fotos: Kathrin Kiehl).

Im Rahmen der globalen Aktionswoche haben die Osnabrücker Scientists for Future am 21.9.2019 gemeinsam mit den Fridays for Future am Raiffeisenplatz mit der „Osnabrücker Mischung“ eine Wildblumenwiese angelegt und zwei Bäume gepflanzt.
Die Fotos aus dem Juni 2021 (links) und Juli 2022 (rechts) zeigen, dass sich die Ansaat sehr gut entwickelt hat und für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten einen wertvollen Lebensraum darstellt. Hier blühen Margeriten, Mohn, Schafgarbe, Lichtnelken, Flockenblumen, Königskerzen und noch viele weitere heimische Pflanzenarten der „Osnabrücker Mischung“.

Digitalisierte Ausstellung „Re-Use“

2020 hat unser Mitglied, der Chemiker Dr. Roger Dietrich, im Museum Industriekultur Osnabrück die Ausstellung „Re-Use“ konzipiert. Dort bekamen scheinbar nutzlos gewordenen Gegenstände eine neue Bedeutung. Durch „Upcycling“ entstanden unter anderem aus ein paar alten Autoreifen zwei neue Sitzflächen, aus einem altem Hemd und einer Kofferraumabdeckung eine Tragetasche und aus einer alten Autofelge eine neue Uhr.Hier können Sie das Video einer kurzen Führung durch die Ausstellung anschauen:

Alle Kunstwerke: Roger Dietrich

Kamera & Schnitt: Konrad Voelkel