Neuigkeiten

  • Nachhaltigkeitsmesse „2.Chance“
    Messestand zu Wiederverwertung und Up-Cycling Nachhaltigkeit durch Wiederverwertung und Up-Cyling. Wir waren am 13. Januar wir mit einem Infostand und Exponaten auf ersten Nachhaltigkeitsmesse „2. Chance“ in der Dominikanerkirche. Das Thema dieser Nachahltigkeitsmesse „2. Chance“ war weniger Abfall und Nachhaltigkeit durch Wiederverwertung. Dieses Mal stand weniger der wissenschaftliche Austausch im Vordergrund, sondern die Ausstellung von Up-Cycling Objekten.
  • 50 Jahre Erkenntnis – 50 Jahre Ausreden: Zeit für echte Lösungen!
    Vortrag von Dr. Eitel von Maur am Mi 24.01.2024 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) Vor über 50 Jahren erschienen die „Grenzen des Wachstums“. Wir brauchen aber Lösungen, echte Lösungen für komplexe Probleme. Und zwar jetzt! Aber wie? Doch, statt echte Lösungen umzusetzen, erleben wir Ausreden, extreme Gegenwehr oder die Flucht in die Arme von „Heilsbringern“.
  • Industrielle Biotechnologie: Ein Schlüssel für eine nachhaltige Ernährung ?
    Im Jahr 2050 werden fast vorraussichtlich 10 Milliarden Menschen auf unserem Planeten leben und damit weltweit die Nachfrage nach Lebensmitteln steigen. Der Bedarf an nachhaltigen Produktlösungen wird zunehmen, sowohl für Lebensmittel als auch für Produkte des Alltags. Dabei sollen Produkte nicht (mehr) auf fossilen Ressourcen basieren, einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck aufweisen und biologisch abbaubar sein.
  • It’s all fossil
    It’s all fossil, stupid! Wege in eine Zukunft ohne fossile Rohstoffe!? heisst es am Mittwoch im Vortrag von Dr. Roger Dietrich in unserer Vortragsreihe „Klima- und Biodiversität in der Krise: Wege in eine nachhaltige Zukunft“ (vor Ort, und auch im Livestream). Ob Shampoo, Speaker, Tennisshirt, ob Hose, Brille, Klopapier… fast alle Dinge des täglichen Lebens werden mit fossilen Rohstoffen wie Erdöl,
  • Klimabildung konkret
    Unsere AG Klimabildung hat einen Workshop erarbeitet und macht jetzt Klimabildung konkret. Am 27. November haben Annette, Sabina und Jannik den Workshop „Klimabildung konkret: Ganzheitliche Übungen und Methoden zum Umgang mit der Klimakrise“ auf dem 9. Klimaforum des Netzwerkes Klimabildung Osnabrück durchgeführt. Auf dem Markt der Möglichkeiten stellte Carola den von der LMU entwickelten Klimakoffer anhand eines Experimentes zur Wirkung von CO2 auf die Temperatur der Atmosphäre vor.
  • 375 Friedensbäume
    Zum 375. Jubiläum des Westfälischen Friedens haben wir zusammen mit dem Friedensgarten Osnabrück e.V. eine große Baumpflanzaktion für 375 Friedensbäume, die zu einem lebendigen und vielfältigen Zukunftswald wachsen werden, organisiert. Etwa 140 Osnabrücker:innen haben am 25.11.2023 begeistert und mit viel Elan die Jungbäume liebevoll eingepflanzt. Jetzt kann dort ein standortangepasster Laubwald aus heimischen Arten aufwachsen,
  • Energiewende in Bürgerhand
    Energiewende in Bürgerhand – nur eine Vision? Darum geht es morgen Abend im Rahmen unserer Vortragsreihe „Klima und Biodiversität in der Krise – Wege in eine nachhaltige Zukunft“. Dipl.-Ing. Udo Werges von der Bürger-Energiegenossenschaft nWerk eG berichtet wie aus der Vision Realität werden kann. Neben einer kurzen Historie zur Entstehung der nWerk eG wird thematisiert wo die Genossenschaft jetzt steht,
  • Wärmewende
    Warum brauchen wir die Wärmewende? ist der Titel des Vortrages, den es morgen Abend im Rahmen unserer Vortragsreihe „Klima und Biodiversität in der Krise – Wege in eine nachhaltige Zukunft“ zu hören gibt. Dr. Jens Clausen vom Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit in Hannover erklärt, warum eine schnelle Wärmewende unbedingt erforderlich ist,
  • Friedens- und Klimabildung
    Am 27. November führt unsere AG Klimabildung auf dem 9. Osnabrücker Klimaforum Für Friedens- und Klimabildung gemeinsam und von Anfang an! einen Workshop zur Klimabildung durch. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ (15:00-16:00 Uhr) stellen wir den Klimakoffer der LMU live und in Farbe vor und laden zum Experimentieren ein. In unserem Workshop werden persönlichkeitsstärkende Methoden zum konstruktiv-kreativen Umgang mit der Klimakrise vorgestellt.
  • Friedens-Walk Nettetal
    Einspannender Friedens-Walk im Grünen Finger Nettetal! Was verbinden unsere Gäste mit den Grünen Fingern? Mit spontanen Ideen und Impulsen sind unsere Gäste gleich zu Beginn aktiv eingestiegen. Die 2017 gebaute Kartbahn ist typisch für den immer wieder aufkeimenden Bebauungsdruck. Schnell waren an diesem Beispiel die elementaren Funktionen von Grünen Fingern zusammengetragen – übergangslos waren alle im Thema angekommen.
  • Beim globalen Klimastreik
    Natürlich waren wir gestern beim globalen Klimastreik mit einem starken Team dabei (auf dem Foto fehlen Bettina, Kathrin B., Laura, Tina und Jannik)! Bei bestem Wetter hatten wir jede Menge gute Gespräche an unserem Infostand. Insbesondere die Materialien zu Wärmepumpe und Effizienz von verschiedenen Energieträgern für Heizen und Mobilität werden gerne angenommen. Die Wärmepumpe und das Gebäudeenergiegesetz (GEG) standen auch im Mittelpunkt unseres Redebeitrages.
  • Infostandwochenende
    Wir uns die Kante und machen ein Infostandwochenende: Am Samstag stehen wir von 10 – 16 Uhr am Adolf-Reichwein-Platz und auf dem Bürgerfest am Sonntag findet Ihr uns von 13 – 21 Uhr in der Nähe der Alten Synagogenstraße vor der Polizeidirektion. Wir freuen uns über spontane Verstärkung! Es lohnt sich, denn die AG Infomationskampagnen hat fleißig gearbeitet und neues Infomaterial im Gepäck: zu Wasserstoff,